Angebote zu "Alten" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Umbau-Buch: Neues Wohnen in alten Häusern -...
11,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die Modernisierung und Anpassung bestehender Gebäude ist die Bauaufgabe der Zukunft. Unsere Gesellschaft hat das Erbe der Nachkriegsgeneration angetreten. Vielen bleibt damit die Aufgabe, sich das eigene Heim zu bauen, erspart. Stattdessen stehen die neuen Hausbesitzer vor der Frage, wie das übernommene Haus den heutigen Ansprüchen und Gewohnheiten angepasst werden kann und ob sich das lohnt. Vorweg: Es lohnt sich fast immer. Doch das Modernisieren und Verändern alter Häuser ist keine leichte Aufgabe, meist sogar schwieriger als ein Neubau. Hier setzt dieses Buch an und bietet konkrete Hilfe. Es unterstützt den Hauseigentümer dabei, sein Haus richtig kennen zu lernen und festzustellen, was realisierbar ist und was nicht. Wer sich damit beschäftigt hat, weiß am Ende, welche Fachleute er benötigt und wie er als kompetenter Partner mit ihnen umgeht, um zu einem attraktiven neuen, alten Haus zu kommen.

Anbieter: reBuy
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Adressbuch - Einwohnerbuch für die Städte Zeule...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

250 Seiten mit 35 Abbildungen, Reprintauflage.Aus dem Vorwort:Diese Einwohnerbuch von „Zeulenroda, Triebes.“ 1948 herausgegeben, war damals eine Meisterleistung aller Beteiligten. Wahrscheinlich auch ein Glücksfall. Im Vorwort lesen wir damals: „Es war die Frage gestellt worden, ob man mit der Herausgabe trotzdem nicht immer noch ein Stückchen hätte warten können, bis die Verhältnisse noch stabiler geworden seien. Das war nicht ratsam.“Und das stimmte aus heutiger Sicht im Doppelten Maße. In Thüringen erschienen die letzten Einwohnerbücher 1949/50. Im Vorwort, unterzeichnet von der August Oberreuter, K.-G. – Buchdruckerei und Verlag in Zeulenroda, aufgeschrieben im März 1948, lesen wir dazu: „Nach 17jähriger Pause erscheint nun wieder ein Einwohnerbuch Zeulenroda-Triebes nebst zwei größeren Landgemeinden - eine allzulange Pause, als daß das alte Einwohnerbuch irgendwelchen Wert noch besäße. Der ungeheure Umsturz in politischer und wirtschaftlicher Beziehung, den der verlorene Krieg mit seinen Flüchtlingsströmen nach sich gezogen hat, ergibt weiterhin eine grundlegende Veränderung der ganzen Struktur der Stadt. So wird das neue Buch zweifellos ein wertvoller Helfer und Auskunftgeber sein, von allen begrüßt.Die Fluktuation der Bevölkerung, die Geschäfts- und Betriebsveränderungen aber sind tatsächlich im Wesentlichen beendet, und soviel, wie jetzt noch dauernd im Fließen ist — es ist nicht unbedeutend —, wird aber in ein und zwei Jahren auch noch und weiter sein. Man würde also mit Zuwarten niemals zu dem „ruhigen“ Punkt kommen, und ein Einwohnerbuch war ja mehr oder weniger allezeit „überholt“ schon während die letzten Bogen die Maschine verließen, weil täglich Änderungen eintreten. Trotzdem wird das neue Zeulenroda-Triebeser Buch eine Grundlage bieten, die in ihren großen Zügen dennoch fest und zuverlässig ist.Aus den Listen der Stadt wurden durch Angestellte des Herausgebers alle Hauseigentümer und die einzelnen Haushaltungsvorstände für das Straßenverzeichnis herausgezogen, sodann alle weiteren Einwohner über 21 Jahre. Diese wurden in einer Kartei erfaßt, deren über 10 000 Namen alphabetisch geordnet und druckfertig gemacht wurden. Die fertige Arbeit wies unerwartete Mängel auf, die nach bester Möglichkeit aufgrund der Ortskenntnis beseitigt wurden. Die Zeulenrodaer Stadtverwaltung hat in dankenswerter Weise alle Hilfe der Herausgabe angedeihen lassen. Ermittlungsbeamter Kapp hat dabei zahlreiche Unklarheiten beseitigen helfen. Dank ist an dieser Stelle nicht weniger den Gemeindeverwaltungen der drei Orte Triebes, Pöllwitz und Langenwolschendorf für die Beschaffung des amtlichen Materials abzustatten.Ein Einwohnerbuch erfordert immer eine besonders intensive und zuverlässige Arbeit, bis der Stoff zusammengetragen ist, und ohne eine gute Ortskenntnis und anerzogene Gewissenhaftigkeit ist kein brauchbares Ergebnis zu erzielen. Mängel wird es unter den heutigen Verhältnissen allerdings weit mehr geben als es einst zu Zeiten einer fast rein bodenständigen Bevölkerung und einer normalen Wirtschaft mit alten geschulten Fachkräften der Fall war.Es ist erfreulich, daß die Geschäftswelt das Werk durch eine beachtliche Beanspruchung für Reklamen und Empfehlungen unterstützt und damit das Erscheinen eines immer mühevoll zusammengestellten Buches, das ja auch keine Massenauflage erreicht, überhaupt ermöglicht hat. Auch dafür unsere Anerkennung und unseren Dank.“Was 1948 gilt kann man im Jahre 2011 nur unterstreichen, damals stand am Schluß des Vorwortes: „So übergeben wir das Buch der Öffentlichkeit in der Hoffnung, daß es gute Dienste leisten wird und das in seinen Inhalt gesetzte Vertrauen rechtfertigt.“

Anbieter: Dodax AT
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot
Adressbuch - Einwohnerbuch für die Städte Zeule...
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

250 Seiten mit 35 Abbildungen, Reprintauflage.Aus dem Vorwort:Diese Einwohnerbuch von „Zeulenroda, Triebes.“ 1948 herausgegeben, war damals eine Meisterleistung aller Beteiligten. Wahrscheinlich auch ein Glücksfall. Im Vorwort lesen wir damals: „Es war die Frage gestellt worden, ob man mit der Herausgabe trotzdem nicht immer noch ein Stückchen hätte warten können, bis die Verhältnisse noch stabiler geworden seien. Das war nicht ratsam.“Und das stimmte aus heutiger Sicht im Doppelten Maße. In Thüringen erschienen die letzten Einwohnerbücher 1949/50. Im Vorwort, unterzeichnet von der August Oberreuter, K.-G. – Buchdruckerei und Verlag in Zeulenroda, aufgeschrieben im März 1948, lesen wir dazu: „Nach 17jähriger Pause erscheint nun wieder ein Einwohnerbuch Zeulenroda-Triebes nebst zwei größeren Landgemeinden - eine allzulange Pause, als daß das alte Einwohnerbuch irgendwelchen Wert noch besäße. Der ungeheure Umsturz in politischer und wirtschaftlicher Beziehung, den der verlorene Krieg mit seinen Flüchtlingsströmen nach sich gezogen hat, ergibt weiterhin eine grundlegende Veränderung der ganzen Struktur der Stadt. So wird das neue Buch zweifellos ein wertvoller Helfer und Auskunftgeber sein, von allen begrüßt.Die Fluktuation der Bevölkerung, die Geschäfts- und Betriebsveränderungen aber sind tatsächlich im Wesentlichen beendet, und soviel, wie jetzt noch dauernd im Fließen ist — es ist nicht unbedeutend —, wird aber in ein und zwei Jahren auch noch und weiter sein. Man würde also mit Zuwarten niemals zu dem „ruhigen“ Punkt kommen, und ein Einwohnerbuch war ja mehr oder weniger allezeit „überholt“ schon während die letzten Bogen die Maschine verließen, weil täglich Änderungen eintreten. Trotzdem wird das neue Zeulenroda-Triebeser Buch eine Grundlage bieten, die in ihren großen Zügen dennoch fest und zuverlässig ist.Aus den Listen der Stadt wurden durch Angestellte des Herausgebers alle Hauseigentümer und die einzelnen Haushaltungsvorstände für das Straßenverzeichnis herausgezogen, sodann alle weiteren Einwohner über 21 Jahre. Diese wurden in einer Kartei erfaßt, deren über 10 000 Namen alphabetisch geordnet und druckfertig gemacht wurden. Die fertige Arbeit wies unerwartete Mängel auf, die nach bester Möglichkeit aufgrund der Ortskenntnis beseitigt wurden. Die Zeulenrodaer Stadtverwaltung hat in dankenswerter Weise alle Hilfe der Herausgabe angedeihen lassen. Ermittlungsbeamter Kapp hat dabei zahlreiche Unklarheiten beseitigen helfen. Dank ist an dieser Stelle nicht weniger den Gemeindeverwaltungen der drei Orte Triebes, Pöllwitz und Langenwolschendorf für die Beschaffung des amtlichen Materials abzustatten.Ein Einwohnerbuch erfordert immer eine besonders intensive und zuverlässige Arbeit, bis der Stoff zusammengetragen ist, und ohne eine gute Ortskenntnis und anerzogene Gewissenhaftigkeit ist kein brauchbares Ergebnis zu erzielen. Mängel wird es unter den heutigen Verhältnissen allerdings weit mehr geben als es einst zu Zeiten einer fast rein bodenständigen Bevölkerung und einer normalen Wirtschaft mit alten geschulten Fachkräften der Fall war.Es ist erfreulich, daß die Geschäftswelt das Werk durch eine beachtliche Beanspruchung für Reklamen und Empfehlungen unterstützt und damit das Erscheinen eines immer mühevoll zusammengestellten Buches, das ja auch keine Massenauflage erreicht, überhaupt ermöglicht hat. Auch dafür unsere Anerkennung und unseren Dank.“Was 1948 gilt kann man im Jahre 2011 nur unterstreichen, damals stand am Schluß des Vorwortes: „So übergeben wir das Buch der Öffentlichkeit in der Hoffnung, daß es gute Dienste leisten wird und das in seinen Inhalt gesetzte Vertrauen rechtfertigt.“

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2020
Zum Angebot